AKTUELLES zum Kieler Dreileuchttürmelauf

13.04.2018: Auch in diesem Jahr wird es wieder einen ca. 50 km langen Gruppenlauf am Pfingstsonntag geben, bei dem die drei zu Fuß erreichbaren Kieler bzw. Strander Leuchttürme angelaufen werden. Insgesamt ist es somit der 20. Lauf dieser Art. Besseres Wetter und etwas mehr aktive Beteiligung als im Vorjahr hat dieser Panoramalauf -ausgerichtet von Jens Keen und Matthias Gnoyke- allemal verdient. Alles weitere hierzu siehe meine Info hier an dieser Stelle vom 01.05.2017 etwas weiter nach unten scrollen.

04.06.2017: Ausgerechnet heute hatte Petrus kein Einsehen mit den Aktiven des über 50 km langen Gruppen-Panorama-Drei-Leuchtttürmelaufs. Nach dem Start um 9 Uhr vom Campingplatz in Surendorf fing es sogar an, richtig kräftig in Strömen zu regnen. Entgegen dem Uhrzeigersinn ging es dabei über Dänischenhagen die erste Streckenhälfte zuerst sogar überwiegend gegen den Wind an in südliche Richtung. Pünktlich wie geplant erreichten um 12 Uhr zur Mittagszeit die  Läufer dann zuerst den Holtenauer Leuchtturm, wo auch schon die mir zum Teil bekannte Begleitcrew um Jana Gnoyke wartete. Da es gerade eine trockene Wetterphase gab, wollte auch ich dieses Ereignis nicht versäumen. Per Fahrrad und mit dem alten ´Leuchttürmelauffreunde`-Schild fuhr ich kurz die zwei Kilometer hin. Auch mich sollten ein paar Fotos an dieses Ereignis erinnern. Bedingt durch einen neu ins Leben gerufenen Flensburg-Marathon mit großer Beteiligung verblieben den Veranstaltern Matthias Gnoyke und Jens Keen nur drei weitere Läufer, die dieses Erlebnis in feuchter familiärer Erinnerung behalten.         

01.05.2017: Ich freue mich, dass es einen "neuen" Kieler Dreileuchtürmelauf, bei dem ebenfalls die 3 Leuchttürme auf dem Keler Westufer und in Strande angelaufen werden. Start ist am Pfingstsonntag, dem 04. Juni 2017 vom Campingplatz in Surendorf/Schwedeneck. Es handelt sich ebenfalls um einen Gruppenlauf. Die Initiatoren sind die Teilnehmer auch von den vorherigen Events Jens Keen und Matthias Gnoyke, die mich in diesem Zusammenhang bereits letzten Sommer einmal besuchten. Siehe hierzu die Ausschreibung unter https://leuchttuermelauf.jimdo.com/ausschreibung und auch ein Hinweise unter www.leuchttuermelauf.jimdo.com

07.02.2016: Bis zum Sommer 2014 planten wir noch die Fortsetzung dieses Kultlaufes bis zum 20-jährigen Jubiläum in diesem Jahr. Genau heute hätte er stattgefunden. Das Wetter hätte sogar mitgespielt am Vormittag bei milden Temperaturen und Sonnenschein. Vielleicht gibt es ja von anderen Organisatoren irgendwann eine Fortsetzung dieses Erlebnis- und Panoramalaufes - ggfs. auch in anderer Form. Ich wäre als Unterstützer dabei und würde mich freuen. Aufgrund der vielen Niederschläge  in der vergangenen Woche ist der "Europäische Wanderweg" zwar in einem "laufunfreundlichen" Zustand, würde aber das Event zusätzlich zu einem Abenteuer machen. 

01.02.2015: Heute hätte er stattgefunden, die 19. Auflage des Winter-Erlebnis-und Panoramalaufes. In den letzten Wochen haben wir uns immer wieder in Erinnerung gerufen, was wäre wenn.....> welche der vielfältigen organisatorischen  Aufgaben bereits zu erledigen gewesen wären. Im Nachhinein sind wir aber froh darüber, im letzten Sommer die Entscheidung getroffen zu haben, einen Schlußstrich unter dieses Event zu ziehen, auch wenn uns die vielen positiven Feedbacks hinterher immer richtig happy gemacht haben. Sollte jedoch dieses Event mit anderen Organisatoren und in evtl. anderer Form nach einer Pause fortgesetzt werden, informiere ich alle Teilnehmer der vergangenen Läufe per email.    

31.12.2014: Sachstand: Es hat seit August einige Gespräche zwecks der Fortsetzung des Laufes gegeben. Aber der Trend sieht so aus, daß es keine Fortsetzung mit anderen Organisatoren geben wird. Als Hauptgrund wird der von uns geprägte familiäre Charakter genannt, der es zum jetzigen Zeitpunkt schwierig macht, einfach weiterzumachen ohne unsere Beteiligung. Warten wir also weiterhin ab. Ihr erfahrt es hier.  

01.08.2014: Liebe Freunde des Kieler Dreileuchttürmelaufes! >>>>> Es wird aus ganz rein privaten Gründen keine 19. Auflage dieses beliebten Erlebnislaufes mit unserer Beteiligung mehr geben. Wie Ihr wisst, haben wir 18 Jahre lang dieses Event mit großer Freude und viel Herzblut  durchgeführt, was allerdings auch viel Zeit gebunden hat. Diese Zeit möchten wir mit jetzt bald 63 Jahren zukünftig gerne für familiäre und andere Freizeitaktivitäten nutzen. Wir hoffen, Ihr habt für diese Entscheidung Verständnis.>>>>> Als Organisatoren werden wir also nicht mehr zur Verfügung stehen, denn "halbe" Sachen zu machen, ist nicht unser Ding. Leicht ist uns diese Entscheidung nicht gefallen, aber seid nicht traurig, dass dieser familiär gehaltene Kultlauf keine Fortsetzung mit uns findet. Irgendwann muss Schluss sein - und wir möchten aufhören, wenn es am schönsten gewesen ist und perfekt geklappt hat. >>>>> Ganz herzlich bedanken möchten wir uns beim Team "Zippels´s Läuferwelt" für die Ausrichtung und tolle reibungslose Unterstützung der Veranstaltung in den vergangenen fünf Jahren. Bedanken möchten wir uns aber auch bei den immer benötigten zahlreichen Helfern und Unterstützern auf der großen Runde bei oftmals extremen Witterungsbedingungen mitten im Winter. Einen großen Anteil, dass diese Veranstaltung mit 18 Jahren überhaupt volljährig wurde, haben aber auch die Teilnehmer selbst, die uns Ihre Begeisterung für dieses Event Jahr für Jahr unter anderem in zahlreichen Gästebucheinträgen auf dieser Homepage spüren ließen und zum Weitermachen motivieren konnten. Noch einmal sagen wir also "Danke!" hierfür. >>>>> Sollte diese Laufserie von "Zippel´s Läuferwelt" oder einem anderen Ausrichter mit neuen Organisatoren und evtl. neuen Ideen oder in anderer Form fortgeführt werden, würden wir uns freuen und ihr erfahrt es selbstverständlich hier. Wir wären dann auch gerne bereit und stolz, die Geschichte und Chronik der bisher 18 Läufe auf dieser Homepage in Wort und Bild fortschreiben zu dürfen und wünschen dafür viel Erfolg den Organisatoren und Freude den Teilnehmern.     

01.05.2014: Das Datum  für die 19. Auflage dieses Events wird der 01. Februar 2015 sein. Abgestimmt haben wir uns dabei mit dem Veranstalter der Altenholzer Winterlaufserie, deren letzten beiden Läufe an den Wochenenden davor und danach sein werden. Bestätigt wurden auch vom Vorsitzenden des TuS Holtenau die Nutzung der Räumlichkeiten wie die Umkleidekabinen und der große Saal für das Nudelbuffet nach dem Lauf. Die Ausschreibung hierzu erscheint im Juli/August. Meldestart dann wieder am 01. September 2014. 

AKTUELLES zum 18. Kieler Dreileuchttürmelauf am 02.02.2014

01.05.2014: Unter "Rückblick auf 18 Dreileuchttürmeläufe" habe ich am Ende das "Fazit" um einige interessante statistische Angaben ergänzt bzw. vervollständigt. Ihr findet dort u.a. die Gesamtanzahl der Teilnehmer, der gelaufenen Kilometer und eine Auflistung aller Teilnehmer mit mindestens 9 Starts. 

16.03.2014: Ein treffender halbseitiger Bericht mit den Titeln "Kein Kampf in Kiel" und "Es muß nicht immer Wettkampf sein" mit einem Foto von Hans-Jürgen Hetzel, auf dem wir auf dem Strandsand bei km 18 dem Friedrichsorter Leuchtturm entgegenlaufen, ist tatsächlich auf Seite 35 des bekannten Laufmagazins SPIRIDON in der März-Ausgabe erschienen. 01.04.2014: Am Ende unter Fotobericht könnt Ihr diesen jetzt nachlesen.    

08.02.2014: Von dem in Deutschland ältesten und bekannten Laufmagazin SPIRIDON -ich habe selbst unzählige Stehordner voll mit Ausgaben seit 1979!- erfolgte eine Fotoanfrage, da ein Bericht vom vergangenen Event in der März-Ausgabe gebracht werden soll. Das macht uns Organisatoren natürlich etwas stolz und dem Ausrichter ZIPPEL´s Läuferwelt sicher Freude.  

07.02.2014: Bedanken möchten Regina und ich uns für die große Anzahl von netten motivierenden Gästebucheinträgen, aber auch 20 Emails (siehe am Ende des Fotoberichtes!). Solch ein Feedback erzeugt schon einen gewissen Druck, auch 2015 zum dann 19. Mal dieses Panorama-Laufevent zu organisieren.  

07.02.2014: Mit einem ausführlichen Fotobericht mit einem kurzen Rückblick auf die letzten 10 Jahre können wir bereits 5 Tage nach der Veranstaltung sagen "Fast geschafft!" Allerdings habe ich hierfür außer den 2 Arbeitstagen vor dem Lauf auch noch eine ganze Woche danach bis heute arbeitsmäßig Freizeitausgleich bzw. Urlaub geopfert.

07.02.2014: Heute steht nur noch das Versenden von einigen T-Shirts, Medaillen und Urkunden und einer Fundsache an. Außerdem müssen noch eine Anzahl von Emails beantwortet werden.     

05.02.2014: Einen Bericht findet Ihr jetzt auch unter "Rückblick auf 18 Leuchttürmeläufe". Ein ausführlicher Lauf- und Fotobericht folgt. Unser Fotograf hat ca. 1500 Fotos den Tag über geschossen. Regina hat sich die "Arbeit" gemacht und eine schöne Auswahl getroffen. Schaut sie euch an! (Leider ist die "Weiter-" bzw. "Blätter"- Funktion gestört und konnte auch nicht aktiviert werden)  

05.02.2014: Hans-Jürgen Hetzel hat bereits einen Laufbericht auf der HP vom 100MC eingestellt. Hier der Link zum  - Laufbericht -  und Bilder hat er auch noch veröffentlicht. Schaut sie Euch an - Bilder zum Lauf -.

05.02.2014: Leuchttürmelauffreund Ralph Benz aus Lohe-Rickelshof hat schöne Bilder vom Lauf unter diesem Link - Bilder vom 18. Leuchttürmelauf - ins Netz gestellt. Schaut doch mal rein!

04.02.2014: Über die netten Gästebucheinträge, aber auch E-mails, gestern haben wir uns sehr gefreut. Vielen Dank! - Sensationell und überraschend für uns war, daß 20 Teilnehmer ihre bis dato längste Distanz gefinisht haben und wir "nur" 11 Extraurkunden vorsorglich gedruckt hatten. Aber auch die übrigen 9 werden noch Ihre verdiente Urkunde erhalten. 

04.02.2014: Ab heute bis zum Wochenende werden die Ergebnislisten und andere Rubriken dieser HP auf den neuesten und aktuellen Stand gebracht. Viel Zeit wird außerdem das Auswählen einer größeren Auswahl von den gestern Abend erhaltenen fast 1500 Fotos unseres engagierten Fotografen in Anspruch nehmen.   

03.02.2014: Nach dem gestrigen langen Tag mit frühem Aufstehen haben wir abends nur noch bei einem Bierchen den Tag Revue passieren lassen und sind früh müde geworden. Heute ist großes Aufräumen und Abwaschen (u. a. 7 gr. Thermobehälter) angesagt. Mit dem Fahrrad werde ich nach Bülk fahren und von dort aus auf dem 18-km-Rückweg die Wegweiser, Schilder und Trassierbänder entfernen/einsammeln. Dann das Leergut und die Thermobehälter wieder wegbringen usw...    

02.02.2014 - 05 Uhr: In den Verkehrsnachrichten wird auf Schleswig-Holsteins Straßen vor Straßenglätte und Blitzeis gewarnt. Fahrt bitte, wenn möglich, also etwas früher los. 

01.02.2014 - 23 Uhr: Wettervorhersage für morgen unverändert - heute 3,5 Std. lang Rücklaufstrecke von km 27 - 45 mit Wegweisern und Trassierbändern markiert - 140 Muffins für die Zielverpflegung sind gebacken (Regina) - Startkarten, Urkunden, Medaillen, T-Shirts eingepackt - etliche Listen gefertigt --- morgen früh: 5 Uhr aufstehen - 200 ltr. Tee kochen (Regina). 

01.02.2014 - 06 Uhr: Wettervorhersage und Bodenverhältnisse für den morgigen Lauftag: 2 Wochen mit knackigem Frost enden. Momentan sind die Temperaturen in Holtenau bereits über Nacht auf über 0 Grad gestiegen und werden im Laufe des Tages noch auf +4° ansteigen. Erstens wird die 4 cm-dünne Schneedecke wegtauen, zweitens zusätzlicher Regen von oben heute einsetzen und drittens auch der Frost aus dem Boden weichen. Hat zur Folge, da auch in der kommenden Nacht kein neuer Frost mehr hinzukommt und für morgen Temperaturen von bis +5° erreicht werden, daß wir uns auf aufgeweichte und zum Teil auch auf viel Matsch auf den vielen Wanderwegen einstellen müssen. Die 3 Windstärken aus Süden dürften wir morgen nur den guten Kilometer zum und direkt beim 2. Leuchtturm (ca. km 17) etwas spüren, zumal wir direkt am Wasser auf dem Deich südlich laufen. Entschädigt werden wir aber, so die Vorhersage, mit insgesamt 5 Std. Sonnenschein -ohne Feuchtes von oben-. So freue ich mich mit Euch auf ein farbenfrohes Kieler-Förde-Panorama und hoffe auf eine problemlose Anreise.   

30.01.2014:  Das Lauftempo von 7:30 Min/km bis km 27 und höchstens 8:00 Min von km 27 bis ins Ziel soll gemäß dem Zeitplan eingehalten werden. Auch der Zeitplan danach mit den um 15:15 Uhr beginnenden Ehrungen im großen Saal des TuS Holtenau im 1. Stock soll eingehalten werden. Insgesamt ist vorgesehen, diese in diesem Jahr zügiger durchzuführen, damit die meisten Teilnehmer noch vor der Dunkelheit  wieder zu Hause sein können. Die Finisher werden dabei nicht mehr einzeln, sondern in Kleingruppen aufgerufen. Extra gewürdigt werden sollen: a) Die ca. 15 für so ein Event benötigten unentbehrlichen Helfer b) Die 2 weitesten Anreisen c) die jüngsten und ältesten männlichen und weiblichen Finisher d) Läufer, die bei diesem Gruppenlauf ihre bis dato längste Distanz gefinisht haben und e) Läufer, die an allen 5 Läufen seit 2010 unter der Regie von ZIPPEL´s Läuferwelt dabei gewesen sind.

30.01.2014: Betrifft die mit 5 Min/km schnellste Laufgruppe ab km 27: Nachdem bereits der seit Jahren etatmäßige Läufer ausgefallen ist, mußte jetzt auch noch der hierfür vorgesehene Ersatz wegen einer Verletzung kurzfristig absagen. Als Ersatzläufer konnte für die 5:00 und/bis 5:30 Min/km-Gruppen neben Björn Neumann jetzt noch Kent Röhlk gewonnen werden. Jedoch sind sich beide nicht ganz sicher, ob sie einen schnellen 5-er Schnitt bis zum Ende halten können.  Die sicher nur ganz wenigen schnellen Mitläufer bitte ich um Verständnis.

26.01.2014: Noch 7 Tage bis zum Lauf. Der Countdown läuft. Allen Teilnehmern empfehle ich, sich alle wichtigen Informationen genau hier unter "NEWS ...." an dieser Stelle, aber vor allem unter "Wichtige Hinweise" zu verinnerlichen.

26.01.2014: Ich wünsche allen gemeldeten Leuchttürmelauffreunden weiterhin eine gute Gesundheit und Fitness und viel Vorfreude auf das Lauferlebnis. Leider habe ich bereits einige vorbildlich sportlich faire Absagen genau aus diesen Gründen erhalten. Zum momentanen Zeitpunkt ist allerdings für "Zuspätmelder" in der Warteschleife ein Nachrücken nicht möglich.       

26.01.2014: Jeden Tag verfolge ich bereits den aktuellen Wettertrend für Kiel auf www.wetteronline.de mit Hoffen und Bangen. Wünsche mir am Lauftag ein klares Frostwetter mit Sonnenschein und wenig Wind. Etwas Neuschnee dazu würde natürlich für einen traumhaften Panoramalauf sorgen.       

06.01.2014: Das Teilnehmer- und Anmeldelimit von 100 wurde um 10 auf 110 erhöht, um dann das Meldewesen abzuschließen - und nicht wieder gleich im Falle von Laufabsagen öffnen zu müssen. Am 31.12.13 war dann bereits auch dieses Limit erreicht. Den danach bereits in den ersten 5 Tagen des neuen Jahres weiteren 5 Laufanmeldungen kann ich daher nur geringe Hoffnungen machen. Ich bitte um Verständnis, auch wenn mir die persönlichen Gründe dieser Leuchttürmelauffreunde, doch noch bitte dabei sein zu dürfen, schon Gedanken machen und etwas weh tun. Aber absolute Prirorität ist bei diesem Event, die Qualität der Veranstaltung zu wahren. Eine geschlossene Gruppe von 100 Läufern und Läuferinnen ist bereits über 100 m lang und somit das Limit. Mehr als 100 Läufer und Läuferinnen auf einmal an den Verpflegungspunkten optimal zu versorgen, erfordert z. B. noch mehr als die bisher schon 20 m Tischfronten usw. usw., zumal auch der familiäre gesellige Charakter dieser Veranstaltung gewahrt bleiben soll. Ich bitte daher, von weiteren Anmeldungen abzusehen. Merkt euch den Termin 01. September 2014 vor: Ab diesem Tage werden Meldungen für die dann 19. Auflage dieses Erlebnislaufes angenommen.      

05.01.2014: Ich erhalte weiterhin Anmeldungen und Anfragen von Lauffreunden, die gerne mitlaufen möchten, denen ich aber vorläufig eine Absage erteilen muss. Deshalb noch einmal meine Bitte an alle 110 Teilnehmer, die gemeldet sind: Falls jemand -aus welchen Gründen auch immer- nicht mitlaufen kann oder will, bitte ich um eine kurze Info. Danke!    

01.01.2014: Das Teilnehmerlimit ist erreicht. 110 Startplätze sind per 31.12.2013 und somit fast 5 Wochen vor dem Ereignis vergeben. Alle weiteren Laufinteressierten dürfen aber weiterhin gerne einen Blick auf diese Seite werfen. Für den Fall, daß es wieder eine Anmeldemöglichkeit gibt, gebe ich es hier bekannt. Noch nie seit der Erhöhung des Teilnehmerzahl von 50 auf 100 seit 2010 war das Teilnehmerlimit so frühzeitig erreicht.

01.01.2014: Ich wünsche mir als Hauptorganisator hinsichtlich der Durchführung des kommenden 18. Kieler Dreileuchttürmelaufs, daß neben den gemeldeten Teilnehmern auch alle weiteren Organisatoren und Helfer gesund sind und bleiben. Ein großer Wunsch ist auch, daß alle Läufer und Läuferinnen das Lauftempo von 7:30 Min/km gut mitgehen können und somit nicht den Lauf vorher beenden müssen, weil dieses Jahr unbedingt der Zeitplan des Laufes und der anschließenden Ehrungen ect. eingehalten werden soll. Ein ganz großer Wunsch wäre natürlich ein Traumwetter mit viel Sonnenschein an diesem Wintertag, um ein prächtiges farbenfrohes Panorama nicht nur vor den  3 Leuchttürmen, an der Kieler Förde und am Nordostseekanal zu zaubern.    

31.12.2013: Allen Leuchttürmelauffreunden wünsche ich einen guten Rutsch ins neue Jahr mit viel Glück und neben einer guten Fitness und Gesundheit eine prima Lebensqualität und  eventuell auch Geduld beim Streben nach den persönlich ja sicher sehr verschiedenen neuen sportlichen und privaten Ziele.  

29.12.2013: In genau 5 Wochen wird dieses Winter-Erlebnis-Event volljährig. Aktuell und bis Ende des alten Jahres für 22 Euro statt 27 Euro ab 01.01.2014 sind momentan noch 4 freie Startplätze für die Distanzen 36 und 45 km zu vergeben. Von den bisherigen 106 Meldungen aus 7 Bundesländern hier einige interessante Zahlen: Die weitesten Anreisen kommen aus Schrecksbach südwestlich von Kassel in Hessen mit ca. 450 km und Königs-Wusterhausen in Brandenburg südöstlich von Berlin mit 405 km.  Das durchschnittliche Alter der männlichen Teilnehmer ist mit 50 Jahren so jung wie noch nie und diesmal nur 3 Jahre älter als das der weiblichen Läufer. Jüngste Teilnehmer sind bis jetzt erneut und zum 4. Male Katrin Henke, die sich jedoch diese Auszeichnung zum 1. Male mit Aaron Keddy teilen muß. Die 1943 geborene Regine Schultz und der 1945 geborene Dieter Nehmdahl sind erstaunlicherweile bisher die ältesten Teilnehmer, da in den Jahren zuvor immer noch mehrere Starter der AK 70 oder sogar 75 angehörten. Die Frauenquote ist mit fast 40 % für diese Langdistanzen wieder erfreulich hoch und für 43 Teilnehmer wird es die Leuchttürmelaufpremiere werden.     

28.12.2013: 20 Leuchttürmelauffreunde haben bisher zusätzlich ein Funktions-T-Shirt für 15 Euro vom 2014-er Event bestellt.  Nur noch bis Ende 2013 besteht die Möglichkeit, ebenfalls ein T-Shirt zu bestellen. Zum Einsatz kommende Pacemaker, Gruppenführer, Besenläufer und sonstige Helfer erhalten wie in den vergangenen Jahren  dieses T-Shirt wieder als kostenlose Beigabe.   

08.12.2013: 8 Wochen vor dem Start die erfreuliche Nachricht, daß das Teilnehmerlimit von 100 auf 110 erhöht wird. Somit sind noch 10 freie Plätze zu vergeben; jedoch lediglich für die Distanzen 45 und 36 km. Für die 27-km-Distanz ist das Limit mit 15 Startern erreicht. Danach wird dann das "Meldebüro" geschlossen.

24.11.2013: Über 90 Anmeldungen (Limit = 100) 10 Wochen vor dem Start freuen wir uns sehr, fühlen wir uns doch bestätigt, daß ein richtiger Wettkampfstreß als Vorbereitung für die Wettkampfsaison nicht immer sein muß. Zum gleichen Zeitpunkt (am 25.11.2012) hatten wir im Vorjahr "erst" 75 Meldungen in der Starterliste.   

20.10.2013: Noch 15 Wochen bis zum Lauf und wir freuen uns über bereits 71 Anmeldungen. Hiervon möchten 25 diesen Gruppenerlebnislauf und das Kieler Fördepanorama zum ersten mal genießen. Den aktuellen Meldestand findet ihr immer am Ende der Meldeliste unter "Meldungen 2014".   

30.09.2013: Heute meldete sich als genau 50. Anmeldung auch Rita Brämer an, die schnelle Walkerin und meine Pacemaker-Begleitung auf den ersten 27 km. Im Vorjahr wurde diese Zahl erst 7 Tage später am 06. Oktober erreicht. Das Interesse an diesem Event ist wahrhaft erfreulich.  

30.09.2013: Das gleichmäßige Lauftempo auf den ersten 27 km soll beim kommenden Lauf mit 7:30 bis höchstens 7:45 Min/km unbedingt eingehalten werden. Dies ist schade für die noch langsamer laufenden Teilnehmer, die ich all die vielen Jahre gerne mit auf die große Runde genommen habe. Dabei habe ich das Lauftempo von 6:00 Min/km in den ersten Jahren seit 1997 bis jetzt seit einigen Jahren auf bereits offiziell 7:30 Min/km angehoben. Tatsächlich wurde es aber zuletzt immer noch gemächlicher. Aber noch langsamer soll es nicht werden, weshalb ich das Marathon-Ersatzangebot von Christian Hottas für diese Lauffreunde bzw. Marathonsammler ausdrücklich begrüße. Siehe hierzu den Gästebucheintrag von Christian vom heutigen Tag mit Verweis auf seine Homepage und dem Lauf.      

15.09.2013: Unter "Meldungen 2014" ist die Anmeldeliste für den kommenden Lauf einsehbar. Sie wird immer ständig aktualisiert. - Frauen lieben das streßfreie Laufen ohne Zeitnahme, denn mit 14:15 Anmeldungen in den ersten 14 Tagen sind die Männer jetzt sogar in der Unterzahl!  

07.09.2013: Erfreulich: Die 25. Anmeldung ist heute eingegangen. Erstaunlich: 13 Männern stehen 12 Frauen gegenüber. Bis spätestens nächsten Sonntag erscheint die aktuelle Meldeliste.

01.09.2013: Heute ist Meldestart für die 18. Auflage dieses Events. Guckt bei Interesse mal in die ´Ausschreibung` und ´Wichtige Hinweise`. Wir freuen uns wieder über viele Anmeldungen von Genußläufern und -läuferinnen, aber auch über Bewerbungen(!), um als Helfer mit oder ohne Pkw passiv dabei sein zu wollen. Ein Funktions-T.-Shirt dieses Laufes und eine Kosten- und Aufwandsentschädigung gibt es für alle offiziellen Helfer hierfür.   

18.08.2013: Die Ausschreibung für die 18. Auflage des schon seit langem Kultstatus erlangten Kieler Dreileuchttürmelaufes ist jetzt fertig. Meldestart ist wie in den Jahren zuvor wieder der 01. September. Wie sich dieser Lauf in all den Jahren seit 1997 entwickelte, könnt ihr bei Interesse unter "Rückblick auf 17 Leuchttürmeläufe" und "Berichte + Fotos von 16 Leuchttürmeläufen" nachverfolgen.

10.08.2013: Eingestellt wurde jetzt auch der neue ab 2014 geltende Zeitplan. Überarbeitet wurden auch bereits die wichtigen und interessanten Hinweise, soweit bereits möglich. Die neue Ausschreibung für den 18. Lauf 2014 folgt in Kürze.    

27.07.2013: Am gestrigen heißen Sommer- und Badetag habe ich mit Siggi Schmitz (seit 1997 immer dabei) und Rainer Thies (ebenfalls seit vielen Jahren als Helfer und Fotograf den Lauf unterstützend) die Strecke neu vermessen. Mit 3 geeichten Garmin-Distanzmessern hatten wir am Ende nur geringe Abweichungen. Die Distanz des 18. Kieler Dreileuchttürmelaufes wird danach mit genau 45,0 km um einen knappen Kilometer wieder kürzer sein. Die Ausstiegsmöglichkeiten werden nach 27,0 km (Bülker Leuchtturm) und 36,5 km (Schule Schilksee) erreicht werden. In Kürze wird das aktuelle Streckenprotokoll eingestelllt.   

05.05.2013: Die Ausschreibung wird im August hier eingestellt. Auf hoffentlich wieder viele Anmeldungen freut sich der Ausrichter "Zippels´s Läuferwelt" sowie meine Frau und ich als Hauptorganisatoren dann wieder wie gewohnt ab dem 01. September.

04.05.2013: Im Juli wird noch einmal die Laufstrecke neu vermessen werden müssen, da ein Begehen/Belaufen des bisher öffentlich zugänglichen Teils der Holtenauer Kanalschleusen nicht mehr möglich ist. Die Gesamtdistanz dürfte sich dann wieder geringfügig verkürzen.   

03.05.2013: Bei einem Treffen mit dem Ausrichter "Zippel´s Läuferwelt" Rainer Z. und Peter B. wurden erste Details für die 18. Auflage dieses Events beschlossen: Auf jeden Fall muß das vorgeschriebene Lauftempo bis zum 3. Leuchtturm von 7:30 Min/km eingehalten werden, um den Zeitplan auch später bei der Nudelparty und Siegerehrung einzuhalten. Das bedeutet auch, daß ab dem 3. Leuchtturm bei km 28 bis zum Ziel 46 ebenfalls die langsamste Gruppe einen Schnitt von 8 Min. je km laufen können muß. Langsamere Läufer/innen müssen den Lauf vorzeitig beenden und werden zum Ziel zurückgefahren. 17 Jahre haben wir immer wieder ein Herz für langsame/ältere Teilnehmer gehabt und auch die langsamsten Teilnehmer "mitgenommen", aber jetzt ist doch im Interesse der meisten und wesentlich schnelleren Teilnehmer ein Punkt erreicht, wo dieses "Weiter-so!" unverhältnismäßig wird. Wir bitten um Verständnis, aber die entstandene Unruhe nach dem Lauf bei den Ehrungen im großen Saal des TuS Holtenau der vielen vor dem Einbruch der Dunkelheit nach Hause strebenden Aktiven kann so sicher etwas eingedämmt werden. Siehe zu diesem komplexen Thema auch meine ausführliche Stellungnahme unter "Berichte-Fotos 17. Dreileuchttürmelauf".      

24.03.2013: Die Räumlichkeiten und der große Saal des TuS Holtenau sind für den nächsten Lauf am 02. Februar 2014 reserviert. Dieses bestätigte mir der Wirt -Heiko Busch- vom TuS Holtenau.

AKTUELLES zum 17. Kieler Dreileuchttürmelauf am 03.02.2013

22.02.2013: Unter "Alle Teilnehmer von 17 Leuchttürmeläufen" habe ich jetzt wieder zu jedem Teilnehmer und jeder Teilnehmerin einige mir bekannte persönliche Anmerkungen verfaßt. ----- Damit sind jetzt für mich auch die letzten Nacharbeiten vom "17. Kieler Dreileuchttürmelauf" abgeschlossen. Würde mich freuen, wenn ihr in gewissen Abständen mal wieder auf dieser Seite landet. Vielleicht findet ihr ja dann neue Informationen vor.

18.02.2013: Unter "Berichte-Fotos 17. Dreileuchtürmelauf" sind jetzt Berichte und eine ausführliche Stellungnahme zum diesmal ZU langsamen Lauftempo eingestellt.

10.02.2013: Unter "Rückblick auf 17 Leuchttürmeläufe" ist von mir eine Zusammenfassung mit u. a. einigen statistischen Daten des diesjährigen Laufes nachzulesen. (Bitte ganz nach unten scrollen!). Berichte mit Fotos und eine Stellungnahme zu dem diesmal langsamen Lauftempo erfolgt am kommenden Wochenende. 

09.02.2013: Leider haben wir heute Post aus Flensburg erhalten. Wir waren wahrscheinlich beim Lauf zu schnell unterwegs (!!) und sind in die Radarfalle getappt. Haben nämlich Punkte bekommen. Sogar ganz viele! - Danke, Ihr lieben 2 Flensburger Teilnehmer: Über diesen gelungenen Gag und einer Tüte bunten Smarties haben wir uns wirklich gefreut! Danke!   

08.02.2013: Auf der Homepage des 100-Marathon-Clubs www.100mc.de ist ein Bericht erschienen. Vielen Dank auch für die 269 Fotos darin von Hans-Jürgen H., worunter wirklich einige tolle Schnappschüsse zu finden sind. Gefreut haben wir uns ebenfalls über die vielen -bisher 19!- Gästebucheinträge und weiteren netten E-mails von Teilnehmern/innen. So erkennen wir, daß sich viele mit diesem Lauf identifizieren und der Lauf "lebt"!

07.02.2013: Meine Frau hat heute von über 1000 Fotos unseres Fotografen Rainer ca. 400 ausgesucht und in 6 Rubriken eingestellt. Wer sich diese nicht runterladen kann - und welche gerne als Erinnerung haben möchte, melde sich bitte. Zum Weiter- oder Zurückblättern einfach rechts bzw. links aufs geöffnete Foto klicken.

06.02.2013: An 6-maliger Strecken- sowie Zielverpflegung wurde tatsächlich gegessen und getrunken: 200 Milchbrötchen - 280 Schaumküsse - 30 Schokoladen - 1200 gr. Salzcracker - 10 ltr. Cola - 10 ltr. Malzbier - 10 ltr. Mineralwasser still - 2 ltr. Wittenseer Iso - 190 ltr. Tee und 100 Muffins (von Regina gekocht bzw. gebacken!)  

05.02.2013 (3): Ergebnisse 2013 sind jetzt eingestellt. Hoffe, alles richtig übertragen zu haben, denn die Liste vom Sonntag war nach den Vornamen sortiert und diese hier nach Nachnamen. Sonst bitte Meldung - dann prüfe ich es noch einmal. ---- Wegen der vielen und schönen Fotos habt bitte noch etwas Geduld! Sind jedoch heute bereits von meiner Frau tagsüber gesichtet und bearbeitet worden.   

05.02.2013 (2): Über die vielen Gästebucheinträge haben wir uns sehr gefreut. Das entschädigt für vieles und geht uns runter wie Öl. Selbstverständlich -und darum bitten wir  ausdrücklich- darf auch Kritik geübt werden, was einem nicht so gut gefallen hat und anders vielleicht besser wäre. Aber -glaubt mir- auch ich habe mir da schon viele Gedanken gemacht und Alternativen wie z. B. "Qualifikationszeiten" im Sinn. Auch die Ehrungen im großen Saal nachmittags verliefen nicht optimal. Zu diesen Punkten aber später. --- Danke auch für einige nette E-mails von Teilnehmern und geschickten Fotos von Jana und Ralph. Gestern abend brachte uns dann unser Fotograf 3 Foto-CD´s vorbei mit fast 1300 Fotos, die wir jetzt erstmal sichten werden. Danke Rainer!    

05.02.2013 (1): Gut, daß der Lauf nicht gestern stattfand: Vormittags viel Regen und dann Sturm aus SW. Der Europäische Wanderweg befand sich in einem saumäßigen Zustand. Mein Fahrrad mußte erstmal nach dem Schilder- und Trassierbänderentfernen mit dem Wasserschlauch gesäubert werden. Dann 40 Schilder zum Trocken unter dem Dach ausgelegt. Regina hatte in der Zwischenzeit den Großabwasch erledigt. Nachmittags dann etliche Müllsäcke ausgeschüttet: Hunderte klebrige Becher und Plastikteile in den gelben Sack, dazwischen schmierige Bananenschalenstücke in die braune, Pappen und Papier in die grüne und Restmüll in die graue Tonne. Leergut sortiert -alles Pfandflaschen- und weggebracht. Die Reste der Verpflegung notiert, um den Ca.-Bedarf für nächstes Jahr zu ermitteln usw. usw....Gut, daß ich noch einen Tag Urlaub hatte.     

04.02.2013: WAS HEUTE ANLIEGT: U. a. aufräumen überall - Müll trennen -  Restverpflegung trennen - 6 Thermokübel und viele Pumpkannen, Schüsseln usw. abwaschen - Wieder 4 Std. unterwegs sein und Streckenschilder und Trassierbänder ab km 27 entfernen - Leergut zurückbringen (Pfand) - 2 Thermokübel zu Thorsten Themm zurückbringen - 3 Thermokübel, 3 Kisten dicke Zippel´s-Jacken, 8 Warnwesten und 2 Werbebanner zu Zippel´s Läuferwelt zurückbringen - IN DEN NÄCHSTEN TAGEN: Ergebisliste erstellen - Abrechnen mit Zippel´s Läuferwelt und über den vergangenen 2013-er und die Zukunft des Events sprechen.  IN DEN 2 NÄCHSTEN WOCHEN: Den Lauf und meine Gedanken in einem Bericht zusammenfassen und aus 1300 Fotos einige 100 auswählen und auf die Homepage stellen.  

03.02.2013: Erste Stichpunkte zum jetzt vergangenen Lauf: Danke Zippel´s Läuferwelt! - Danke allen Helfern! - Danke Petrus, der den Himmel während des Laufs fast dicht hielt - 93 Starter und Finisher bedeuten neuen Rekord - Lauftempo bis km 27 zu langsam: kann Kritik nachvollziehen - hatte seine Gründe und wird Konsequenzen für 2014 haben, wenn es den Lauf weiter geben wird - dadurch auch Sieger- und Sonderehrungen zu spät und viele mußten bereits nach Hause -  die grünleuchtenden Funktions-T-Shirts trafen den Geschmack der Helfer, Pacemaker, Gruppenführer und Besenläufer.   

02.02.2013: Was ist das heute für ein schönes Wetter. Habe meinen Pkw zum Bülker Leuchtturm gebracht und bin in 4,5 Stunden die 18,3 km zurück zum Ziel zu Fuß marschiert und habe unzählige Streckenschilder und Trassierbänder befestigt, damit auch ihr alle morgen den Weg zurück findet. Was mir dabei noch einfiel: Der 100m lange Bohlenweg nach km 37 ist bei feuchter Witterung sehr glitschig. Seid vorsichtig und sucht die Nähe zum Geländer. Auch sonst ist der Europäische Wanderweg von km 37 - 44,5 km in einem feuchten Zustand aufgrund der starken Niederschläge in den letzten Tagen. Zippels Läuferwelt, Regina und ich wünschen allen eine problemlose Anreise ohne Glatteis, da die Temperaturen sich heute nacht um den Gefrierpunkt bewegen sollen. Fahrt also rechtzeitig los.  

01.02.2013: Pünktlich zum gestrigen Meldeschluß konnten auch die letzten 2 freien Startplätze noch vergeben werden. Von insgesamt 116 Anmeldungen seit dem 01.09.2012 möchten genau 100 Teilnehmer am Sonntag bei dem Erlebnis- und Gruppenlauf im gleichmäßigen 7:30-er Minuten-Tempo - auf den ersten 27,3 km bis zum 3. Leuchtturm in Bülk/Strande dabei sein. Danach kann dann für die weiteren 10 bzw. 18,2 km  schneller oder langsamer gelaufen werden. Die Wettervorhersage sagt nach jetzigem Stand bei Temperaturen vormittags um den Gefrierpunkt leider wenig Sonne voraus und nachmittags ab ca. 15.00 Uhr kann sogar etwas Regen einsetzen. Dann dürften aber alle Teilnehmer bereits das Ziel erreicht haben.   

29.01.2013: Ich wurde wegen der beabsichtigten 7 kleinen Verkürzungen der Laufstrecke für die älteren und/oder langsamen Teilnehmer auf eine dann fehlende "Zählordnung" aufmerksam gemacht. Aus Zeitgründen ist es mir nicht mehr möglich, diese um ca. 1,8 km verkürzte Distanz neu offiziell zu vermessen und die Ausschreibung entsprechend um diese verkürzte Version zu ergänzen bzw. umzuschreiben. Andere Lösungen wie ein Früherloslaufen oder Spätereintreffen vor der Hauptgruppe an den Verpflegungspunkten sind aufgrund der winterlichen ungemütlichen und kalten Witterung ebenfalls nicht zumutbar und praktikabel. Pausen dürfen für die Hauptgruppe nicht länger als 5 Minuten dauern und die Fotoshootings vor den Leuchttürmen sollen wie in den vergangenen 16 Jahren Kult mit allen Teilnehmern bleiben.  Ich persönlich bedaure sehr, daß mein Vorschlag vom Vorvermerk für die älteren bzw. langsameren Teilnehmern nicht erfüllt werden kann.

27.01.2013: Ich habe ein Herz für ältere und/oder langsamere Läufer. Schaut hierzu in der Navigation unter "Wichtige Hinweise" den 2. Absatz. Insgesamt stehen je 4 Teilnehmer der Altersklassen 65 und 70 und 75 in meiner Meldeliste. 

23.01.2013: Die Organisation der freiwilligen Helfer und aus dem Zippels-Team gibt ebenfalls keine Probleme. Es stehen ausreichend Rückfahrkapazitäten von km 27 und km 37 zur Verfügung. Eine ständige Pkw-Begleitung für Notfälle ist gesichert und auch der seit Jahren sich hervorragend bewährte Fotograf Rainer Thies ist gerne wieder mit von der Partie. Danke! 

21.01.2013: Es haben sich durch mehrfache Teilnahmen befähigte streckenkundige Teilnehmer gerne wieder in die freiwillige Pflicht nehmen lassen, als Gruppenführer einer von 8 Tempogruppen ab km 27 zum Gelingen und der Qualität dieses Events beitragen zu wollen. Auch die möglichen Pacemaker und Besenläufer wurden kontaktiert und stehen bereit. Vorsorglich habe ich für fast alle Positionen auch "Reservisten" involviert, die bereitstehen, falls es überraschend Ausfälle geben sollte. DANKE!

13.01.2013: Von "Zippels´s Läuferwelt" wurden 100 Medaillen bestellt. Urkunden (noch ohne Distanz) sowie Startkarten  (mit den Vornamen der Teilnehmer) wurden ebenfalls in Auftrag gegeben. Zusätzlich wurden 15 Blankourkunden und Startkarten bestellt. Das Angebot mit der Aufstockung des Teilnehmerlimits auf 105 Aktive wird in diesem Zusammenhang bis zum 20. Januar aufrechterhalten. Danach gilt wieder das Teilnehmerlimit von 100 laut Ausschreibung.   

05.01.2013: Ich habe vor 2 Tagen alle gemeldeten Teilnehmer/Teilnehmerinnen kontaktiert und bedanke mich für die vielen Rückmeldungen. Leider erreichten mich auch einige Absagen, so daß jetzt aktuell noch 9 Startplätze neu fest vergeben werden können.  Den aktuellsten Stand könnt Ihr immer unter "Anmeldungen 2013" am unteren Ende erkennen.   

30.12.2012: Ich freue mich über das Interesse an diesem Event: Genau 5 Wochen vor dem Start ist die 100. Anmeldung eingegangen. Das Teilnehmerlimit ist damit erreicht. Aber den nächsten 5 Anmeldungen für die 45,5 km-Distanz gebe ich hiermit ebenfalls noch eine feste Zusage. Weitere Anmeldungen können dann noch als Nachrücker in den Genuß der Teilnahme kommen, wenn die Anzahl der Teilnehmer (siehe unter Anmeldungen 2013) durch Absagen auf unter 105 sinkt.   

16.12.2012: Eine erfreuliche Meldung: "Zippel´s Läuferwelt" spendiert jedem Starter im Rahmen des Nudelbuffets oben im großen Saal ein Gratisgetränk. Danke! Den Gutschein hierfür erhaltet ihr morgens vor dem Lauf bei der Ausgabe der Startnummern.  

08.12.2012: Betrifft die 37 km-Distanz: Auch hierfür ist jetzt das Teilnehmerlimit erreicht. Somit können zur Zeit noch 13 Startplätze fest vergeben werden für die Ultradistanz von 45,5 km. Ich bitte aber um weitere Anmeldungen auch für die 37 km-Strecke. Diese werden dann in der Reihenfolge vergeben, sobald aufgrund von Abmeldungen wieder Plätze frei werden.

25.11.2012: Genau 10 Wochen vor dem Lauf jetzt die 75. Anmeldung. Hiervon möchten 16 Aktive zum ersten Mal dabei sein. Von den übrigen bisher angemeldeten Teilnehmern/Teilnehmerinnen haben die meisten bisherigen Teilnahmen  zu verzeichnen: 15 mal = Harald Petersen - 13 mal = Siegfried Schmitz und Thorsten Themm - 12 mal = Regine Schultz - 11 mal = Rolf Frank - 7 mal = Doris Sagasser und 6 mal = Mario Sagasser. Ich selbst mit meinen bisher 16 Teilnahmen hatte das Glück, immer am Tage der Veranstaltung gesund zu sein. Toi, toi, toi, daß dies so bleibt!    

10.11.2012: Betrifft die 27 km-Distanz: Auch wenn jetzt das Teilnehmerlimit dieser Distanz erreicht ist, bitte ich um weitere Anmeldungen. Diese werden dann in der Reihenfolge des zeitlichen Eingangs berücksichtigt und können nachrücken, sofern mich Absagen erreichen oder das Teilnehmerlimit dieser Streckendistanz erhöht werden kann.

29.10.2012: Das Teilnehmerlimit für die beiden kürzeren Distanzen muß vorläufig begrenzt werden auf 12 Teilnehmer für die 27 km und 16 Aktive für die 37 km. Somit sind nach jetzigem Stand nur noch 1 Platz für die 27 km und 8 Plätze für die 37 km zu vergeben.  

07.10.2012: Es werden neben den aktiven Teilnehmern noch Fahrer mit Pkw und Navi gesucht. Aufgabe: Leuchttürmeläufer bzw. -innen, die den Lauf nach 27 bzw. 37 km beenden möchten, von dort zum Start/Ziel in Holtenau zurückzufahren. Folien ect., um evtl. Schmutz und Nässe im Pkw zu vermeiden, werden selbstverständlich gestellt. Ebenfalls wärmende Decken bzw. Jacken.  Diese "Fahrerei" soll natürlich nicht umsonst sein, sondern neben einer Aufwandsentschädigung darf diese Person natürlich auch kostenlos am Nudelbuffet im Rahmen der Siegerehrung teilnehmen. Wenn also sowieso nichtmitlaufender, aber autofahrender Freund, Freundin, Ehepartner ect. dabei sein möchte, setze sich bitte mit mir in Verbindung.  

06.10.2012: Wie Ihr aus "Anmeldungen 2013" entnehmen könnt, ist seit dem Meldestart vor einem Monat bereits die 50. von insgesamt 100 (Limit) Anmeldungen eingegangen. Dieses Interesse freut uns natürlich.  

19.08.2012: Die Ausschreibung für den 17. Kieler Leuchttürmelauf ist fertig und hier eingestellt. Außer den bereits genannten positiven Änderungen gibt es auch eine kleine Negativbotschaft. Das Startgeld muß leider, um die Kosten einigermaßen zu decken, um 2 Euro auf 22 Euro angehoben werden. Dafür sind wir als Organisatoren aber motiviert wie eh und je, die Qualität dieses Events auch im Namen von Zippel´s Läuferwelt als Ausrichter zu wahren. Anmeldungen zu diesem Kultlauf werden ab 01.09.2012 entgegengenommen.  

22.07.2012: 2 sicher positive wahrscheinliche Änderungen möchte ich bereits bekanntgeben: A) Die Startzeit wird von 8.00 Uhr um 30 Minuten auf 8.30 Uhr verschoben. Das hat den Vorteil, daß jetzt auch mit öffentlichen Verkehrsmiiteln eine rechtzeitige Anreise zum Start in Holtenau möglich ist. B) Die Distanz bis zur 1. Verpflegung war mit 12,8 km recht lang. Es wird daher eine neue 1. Verpflegungsstelle nach 7,2 km geben. Die 2. Verpflegungspause in Friedrichsort erfolgt nach weiteren 7,6 km. Die Streckenlänge bis zur SV Friedrichsort verlängert sich also insgesamt um 2 km. Dafür wird der Törn von der neuen 2. zur 3. Verpflegungsstelle in Strande mit gut 9 km um 400 m etwas kürzer ausfallen. Die neuen Streckenlängen betragen bis zum 3. Leuchtturm gut 27 km, bis zum 2. Ausstiegspunkt 37 km und bis zum Ziel genau 45,5 km. Mein Streckenprotokoll und Zeitplan wurde bereits aktualisiert und gibt genaueste Auskunft. Auch die "Wichtigen Hinweise" wurden bereits entsprechend angepaßt. Die neue 2013-er Ausschreibung wird spätestens Ende August an Stelle der jetzigen 2012-er Ausschreibung zu finden sein. 

AKTUELLES zum 16. Kieler Dreileuchttürmelauf am 05.02.2012

05.03.2012 um 18 Uhr: Jetzt, einen Monat nach dem Lauf, möchte auch ich den Lauf abschließen, aber noch einmal "DANKE" sagen für die vielen netten Gästebucheinträge. So etwas motiviert, auch für 2013 uns zu sagen: "Wir machen´s noch einmal so!" 

19.02.2012 um 12 Uhr: Soeben habe ich auch unter "Alle Teilnehmer von 1997-2012" die Ergebnisse mit interessanten Infos veröffentlicht. Ihr dürft selbstverständlich euch melden, wenn ich etwas davon entfernen oder noch etwas hinzufügen möge.

13.02.2012 um 20 Uhr: In der Navigation unter "Berichte und Fotos von 16 Leuchttürmeläufen" findet ihr jetzt den absolut zutreffenden Bericht von Ralf Lohse. Ich habe ihn noch mit schönen Fotos -ebenfalls von Ralf Lohse- versehen. Außerdem findet ihr hier die Ergebnisliste und viele viele weitere schöne Fotos von dem Fotografen Rainer Thies und dem begeisterten Mitläufer Markus Ehmsen. 

10.02.2012 um 7 Uhr:  Ihr dürft uns gerne eure Fotowünsche melden. Senden wir euch dann binnen einiger Tage zum Abspeichern zu!

09.02.2012 um 20 Uhr: Meine Frau war so fleißig und hat unter "Berichte und Fotos von 16 Leuchttürmeläufen" Fotogalerien eingestellt.

09.02.2012 um 18 Uhr: Auch an Christian Hottas vielen Dank zum Gästebucheintrag. Wirklich schöne Fotos findet ihr dort unter seiner Homepage und weiter über die Kategorie "Eigene Laufberichte"

07.02.2012 um 18 Uhr: Meine Frau war heute fleißig und hat so gut wie den ganzen Tag damit verbracht, die Fotos von den CD´s abzuspeichern und dann hier zu veröffentlichen. Wer Fotos haben möchte, kann diese wohl leider nicht bei sich abspeichern. Wir sind aber gerne bereit, jedem alle gewünschten Fotos per email zu schicken. Teilt uns dazu lediglich die Rubrik und dann die dazugehörige Bild-Nrn mit. Unser Dank gilt hiermit noch einmal dem Fotografen Rainer Thies.

07.02.2012 um 6 Uhr: Gestern abend sind uns noch von dem Fotografen Rainer Thies die Foto-CD´s vorbeigebracht worden. Sollen hunderte Fotos sein. Hört sich nach "Arbeit" an.  Wir haben diese selbst noch nicht gesehen. Ich muß wieder zum Dienst heute, aber meine Frau wird heute beginnen, sich damit zu beschäftigen. Bin selbst schon gespannt. 

06.02.2012 um 16 Uhr: Unter "Rückblick auf 16 Leuchttürmeläufe" habe ich soeben einige Fakten zum diesjährigen 16. Lauf verfaßt.

06.02.2012 um 6 Uhr: Vor 22 Stunden setzten sich in Kiel Holtenau bei Minus 12 Grad 86 Unverfrorene in Bewegung, um 3 Leuchttürme im strahlendem Sonnenschein zu erleben. Nach knapp 400 Minuten waren dann auch die Letzten glücklich im Ziel. Es gab keine Ausfälle und einige haben wieder ihre bis längste jemals gelaufene Distanz gefinisht - einige sogar ihren 1. Marathon. Trotz der Eiseskälte beendeten wieder weniger Leuchttürmelauffreunde bei 25 bzw. 35 km -wie vorab geplant- den Lauf, sondern liefen noch eine oder sogar zwei Etappen weiter. Meine Frau und ich freuten uns zusammen mit dem Veranstalter ´Zippels Läuferwelt` über viel positive Resonanz. Kein Läufer und keine Läuferin hätte aber tauschen mögen mit den frierenden Helfern wie der Verpflegungscrew und dem Fotografen. ---- Eine Ergebnisliste und viele Fotos von diesem Traumpanoramalauf werden nach und nach in den nächsten Tagen folgen! ------ Ich würde mich freuen, wenn ich hier im Gästebuch noch einiges an Feedbacks in Form von Kommentaren erhalten würde, obwohl bereits gestern viele Teilnehmer uns persönlich Ihren Dank zu dem tollen Event sowie der gelungenen Organisation und Durchführung aussprachen. Noch besser wäre sogar, wenn jemand Lust hat, einen eigenen Bericht von dem Event zu verfassen, den ich dann hier veröffentlichen dürfte ---- Gestern haben meine Frau und ich nur noch im Haus auf- und alles weggeräumt, was sich zuvor alles an Dingen im Verpflegungsfahrzeug befand. Dann haben wir die Beine hochgelegt und waren erschöpft früh im Bett, denn die Nacht zuvor hatten wir nicht mehr gerade gut und viel geschlafen. Heute nun ist erstmal das Reinigen und Abwaschen von u.a. 5 großen Thermobehälter und das Entfernen der Schilder und Trassierbänder der 18 km Rücklaufstrecke -bei Minus 10 Grad!!- auf unserer To-do-Liste.        

05.02.2012 um 5 Uhr: In 3 Stunden startet der 16. Leuchttürmelauf. Es wird wieder ein Extremlauf, denn aktuell zeigt unser Thermometer Minus 12 Grad an. So kalt war es noch nie seit dem 1. Lauf 1997. Das Lauftempo wird aufgrund dieser Minusgrade etwas gemäßigt : 7:45-er Schnitt (statt 7:30) denke ich, um die Bronchien etwas zu schonen. Zieht euch also warm an. Dieses wird bei der Verpflegungscrew und dem Fotografen ein noch größeres Problem. Die haben heute den absolut schwersten Job, mit dem sicher kein Aktiver tauschen möchte. Hoffe natürlich, daß am heutigen Morgen nach der mit Abstand kältesten Nacht alle Pkw´s anspringen - auch die der mobilen Verpflegung sowie der Verpflegungsbegleitung, des Fotografen und die die 25 km- und 35 km-Läufer  zum Ziel zurückfahren. Meine Frau fängt jetzt an, 180 ltr. Tee zu kochen! Und ich werde erstmal frühstücken! Gute Anreise! Bis nachher zur Startnummernausgabe ab 6:30 Uhr!

04.02.2012 um 14 Uhr: 3,5 Stunden habe ich heute vormittag auf der Laufstrecke verbracht. Und den Europäischen Wanderweg ab km 35 hat der Fotograf Rainer Thies noch mal kontrolliert. Übereinstimmend ist festzustellen, daß die Laufstrecke dieses Jahr -im Gegensatz zu den Schnee bzw. Wassermassenläufen 2010 und 2011- keine Probleme bereiten dürfte.     

04.02.2012 um 6 Uhr: Das kälteste Wochenende steht bevor. Auch für Kiel ist die Nacht zum Sonntag mit unter Minus 10 Grad als die in diesem Winter kälteste vorhergesagt. Die trockene Festlandskälte und der vorhergesagte kaum vorhandene SO-Wind für morgen mit 1-2 Windstärken läßt somit zumindest die gefühlte Temperatur nicht noch kälter anfühlen. Und direkt an der Förde ist es dann eh etwas "wärmer"! Schneefall ist morgen kein Thema mehr, aber in den vergangenen 3 Nächten hat es jedesmal einige cm geschneit. Schneedecke beträgt ca. 7 cm. Vielleicht "brennt" der  für heute und morgen für je 6 Stunden vorhergesagte Sonnenschein heute noch einiges davon weg!

Ich werde heute vormittag für einige Stunden bereits das Wetter testen und Schilder, Wegweiser und Trassierbänder für die Rücklaufstrecke anbringen. 

Morgen früh wünsche ich allen Pkw-Anreisenden eine nichtstreikende Batterie und gute Anreise.

03.02.2012: In 2 Tagen ist es soweit! Heute möchte ich euch noch einmal wärmstens empfehlen, sich die "wichtigen Hinweise" zu verinnerlichen, weil die Ansprache bei den zu erwartenden  kaltenTemperaturen kurz ausfallen soll, damit niemand erst frieren wird. Hier gehts u.a. um die Startnummernausgabe, den Pacemakern, den Besenläufern, dem Lauftempo, den Fotoshootings, der Verpflegung, den öffentlichen Toiletten, dem evtl. Rücktransport usw. Vieles unterscheidet sich bei diesem "Gruppenlauf" von einem richtigen "Wettkampf". 

Die aktuelle Wettervorhersage sagt für Sonntag bei schwachem SO-Wind keinen Schneefall und viel Sonne bei allerdings frostigen Temperaturen voraus.  

01.02.2012: Es soll am Wochenende kalt werden bzw. bleiben. Auch Schnee kann etwas herunterkommen. Daher habe ich meinem 6 Winter altem Pkw vorsorglich eine neue Batterie verpaßt und der Vito von Zippels -das mobile Verpflegungsfahrzeug- bekommt heute Winterreifen.

Das Leid einiger Teilnehmer, die sich abmelden mußten, kann zur Freude weiterer Interessenten werden. Aktuell sind wieder 2 Startplätze frei. Der aktuelle Stand ist unten am Ende der Meldeliste immer ersichtlich.  

29.01.2012: Alle Teilnehmer möchte ich hiermit bitten, sich unbedingt vor dem Lauf noch mal die "Wichtigen Hinweise" zum Lauf durchzulesen und einzuprägen, denn die Ansprache vor dem Lauf soll bei der zu erwartenden Kälte so kurz wie nur notwendig ausfallen und ich werde euch die Schluß- und "Besenläufer" sowie mich begleitende Pacemakerin vorstellen. 

Ich freue mich, daß die von mir ausgewählten erfahrenen Teilnehmer sich (wieder) bereit erklärten, die Qualität des Laufs dadurch zu bewahren, indem sie als Pacemaker oder Schlußläufer auf den ersten 25 km und als Führer der verschiedenen Tempogruppen auf den letzten 18 km "ihr Bestes geben".      

28.01.2012: Der Countdown läuft - in 8 Tagen geht´s los! - Der 14-Tage-Wettertrend prophezeit ganz Deutschland am nächsten Wochenende, vor allem aber dem Norden und Osten viel Sonnenschein und frostige Temperaturen nachts und auch tagsüber. Vor allem an der Ostseeküste kann auch etwas Schnee fallen, jedoch ohne viel Wind mit Schneeverwehungen. Das wäre für mich das Wetter, welches ich mir für uns Aktiven persönlich nicht besser wünsche. Jedoch vergesse ich dabei nicht die Verpflegungscrew, die sich etwas wärmer anziehen muß, um dann aber evtl. trotzdem noch kalte Hände und Füße zu bekommen. 

27.01.2012: Das Teilnehmerlimit ist erreicht. Es darf sich jedoch weiterhin angemeldet werden, Jedoch liegen nur 100 Medaillen bereit. Diese weiteren Anmeldungen -nach zeitlicher Reihenfolge- haben daher erst dann einen Anspruch auf eine Medaille, wenn gemeldete Teilnehmer nicht erscheinen oder mir netterweise -aus welchen Gründen leider auch immer- Ihre Absage kurz mitteilen.  Ich weise auch ausdrücklich darauf hin, daß Namens- bzw. Teilnehmeränderungen -wie z. B. "Ich  -Dieter Baumann- laufe für den gemeldeten -Haile Gebrselassie-" nicht möglich sind. Für diese dann für mich neuen Meldungen ist das Startgeld neu zu zahlen und es besteht ebenfalls nicht von vornherein ein Anspruch auf eine Medaille.     

22.01.2012: Vor einer Woche bat ich alle aktuellen Teilnehmer per Email, mir bitte eventuelle Veränderungen hinsichtlich der Laufdistanz usw. mitzuteilen. Grund war u.a. auch das fast erreichte Teilnehmerlimit von 100. Ich finde es daher nett und rücksichtsvoll, von einigen Änderungen der voraussichtlichen Laufdistanzen, aber von anderen auch eine komplette Absage von der Laufteilnahme mitgeteilt zu bekommen. Aktuell sind somit noch 4 freie Plätze in allen Distanzen zu vergeben. Ich bitte daher auch weiterhin darum, mir Veränderungen jeder Art kurz anzuzeigen.

16.01.2012: Das vergangene Wochenende brachte uns 6 neue Anmeldungen und 1 Absage, so daß wir mit jetzt 97 Teilnehmern -davon gut 33,3 % Frauen- so gut wie ausgebucht sind. Wir werden ein paar Meldungen mehr als das Limit von 100 akzeptieren. Jedoch vorerst immer unter dem Vorbehalt eines Nichtanspruches auf eine Medaille, da genau 100 Medaillen vorhanden sind und nicht nachbestellt werden.      

14.01.2012: Auch für die 35-km-Distanz sind sind weiterhin Anmeldungen möglich. Das Teilnehmerlimit für diese Distanz wird wegen nochmals erweiteter Personen-Pkw-Rückfahrkapazitäten  erhöht. Insgesamt sind aber aktuell -wir ihr immer am Ende der "Meldeliste 2012" entnehmen könnt- lediglich noch 8 Startplätze zu vergeben.    

11.01.2012: Am gestrigen Abend haben wir viele wichtige Dinge mit dem Veranstalter "Zippels Läuferwelt" besprochen. Die Helfer (Verpflegung, Fahrer, Fotograf) stehen bereit und erhalten genaueste Instruktionen, damit nix schiefgehen kann. Zusätzlich zum Verpflegungsfahrzeug werden 3 Neunsitzer für Fahrdienste bestellt, die mit je 8 Jacken zum Warmhalten bestückt sind. Medaillen sind bereits bestellt und die Startnummern sowie Urkunden werden Anfang nächster Woche in Auftrag gegeben. Ebenfalls werden die Aktiven in genau 25 Tagen im Rahmen der Siegerehrung wieder ein schmackhaftes Nudelbuffet erwarten dürfen --- Weitere interessante Tipps in der Navigation unter "Wichtige Hinweise".      

08.01.2012: Das Teilnehmerlimit für die 35 km ist mit 26 Anmeldungen erreicht. Jedoch bitte ich -falls Interesse gerade für diese Distanz besteht- um weitere Meldungen. Diese kommen vorläufig auf eine Nachrückerliste. In Kürze werde ich alle Melder kontaktieren und nachfragen, ob die bei der Anmeldung angegebene wahrscheinliche Distanz auch aktuell noch dem Laufwunsch entspricht. Die Erfahrung der vergangenen Jahre zeigte dann doch noch etliche Veränderungen und auch einige komplette Absagen - aus welchen Gründen auch immer! Bereits bei der Anmeldung vor Wochen/Monaten liebäugelten einige mit der Option auf die längste Distanz. Dieses bestätigte sich dann auch bereits sehr oft und es gab nicht wenige, die auf diese Art und Weise nicht nur ihren 1. Marathon, sondern zugleich ihren 1. Ultra gefinisht haben. --- Natürlich bin ich dankbar, wenn Ihr bereits vorher von euch aus Änderungswünsche hinsichtlich der Laufdistanz bekannt gebt (siehe Meldeliste 2012)  - oder sogar leider ganz auf den Lauf verzichten müßt.      

27.11.2011: In genau 10 Wochen ist es soweit. Etwas Statistik zu diesem Zeitpunkt: Fast zwei Drittel der Anmeldungen waren auch 2011 dabei und mehr als jeder Vierte möchte dieses Event 2012 zum allerersten Mal erleben.

20.11.2011: Das Teilnehmerlimit für die 35 km-Distanz wird von 20 auf 26 Teilnehmern erhöht. Stattdessen wird das Teilnehmerlimit für die 25 km-Distanz von 20 auf 16 reduziert.

28.10.2011: Heute in genau 100 Tagen -so habe ich mir wieder ausgerechnet- ist es soweit! Zum 16. mal geht es um die 3 Kieler Leuchttürme, die von der Landseite läuferisch erreichbar sind. Im Vergleich zum Vorjahr wollen zu diesem Zeitpunkt bereits mehr Leuchttürmelauffreunde (wieder) dabei sein. Darüber freue ich mich ganz besonders, weil ja das Wetter bei der letzten Ausgabe für viele Aktive nicht gerade ein Anreiz hätte sein können, sich erneut anzumelden. Aber ich vermute, viele möchten den Lauf und die Kieler Förde auch endlich mal farbenfroh bei Sonnenschein erleben.  

01.09.2011: Die Ausschreibung ist fertig. Eine Anmeldung zu diesem Event ist ab sofort möglich. Am bewährten Konzept wird sich nichts ändern. Ändern können wir leider nichts an den Witterungsverhältnissen. Aber nach viel Schnee in 2010 und viel Regen und Matsch in 2011 ist 2012 wieder angenehmeres Winterwetter an der Reihe.

Nehmt aber bitte die "Wichtigen Hinweise" zur Kenntnis, denn dieser Gruppenlauf ist ja nicht mit einem gewöhnlichem Lauf auf Zeit, wo ein jeder für sich läuft, zu vergleichen. 

Wer sich bereits angemeldet hat, kann der "Meldeliste 2012" entnommen werden. Unter anderem erfolgten dabei folgende Aussagen: ....für nichts auf der Welt möchte ich den Lauf verpassen......tolle Internetseite.......bin gerne wieder dabei; vielleicht kann man noch zusätzlich eine 5:30-er Gruppe ab km 25 anbieten......nach meiner Premiere 2011 bin ich 2012 gerne wieder dabei......selbstverständlich möchten wir 2012 wieder dabei sein.....war dieses Jahr das erste mal dabei und bin so begeistert gewesen, daß ich auch 2012 wieder dabei sein möchte......bin gerne wieder dabei und stelle mich wieder als Besenläufer und Gruppenführer zur Verfügung......freue mich auf 2012 und bin gespannt, was du dir nach dem Schneelauf 2010 und Regenlauf 2011 für 2012 ausgedacht hast. Komm mir bloß nicht mit schönem Wetter, das wäre doch langweilig.......wären gerne wieder dabei mit 25 km und der Option auf mehr.....hier meine Meldung als Wiederholungstäter.....gerne würde ich wieder dabei sein und stelle mich auch wieder als Gruppenführer zur Verfügung......freue mich schon wieder über die tolle Organisation im Rahmen des Laufes......war das erste mal dabei. War ein tolles Erlebnis und hat viel Spaß gemacht.....der Lauf hat viel Spaß gemacht-deshalb möchte ich auch 2012 dabei sein......gerne möchte ich wieder an dem Lauf teilnehmen. Und völlig egal, ob es regnet. Hauptsache man sieht wieder einen nackten Mann. Allerdings auch ohne Badeszene bin ich gerne wieder dabei....      

Bin heute am Samstag, den 27.08.2011 bin ich einmal die Laufstrecke mit dem Fahrrad abgefahren. Die Streckenführung habe ich noch einmal geringfügig in Friedrichsort verändert. Dadurch verlängert sich die mit meiner Garmin 305 per GPS vermessene Streckenlänge noch ein wenig. Wer mehr wissen möchte, schaue bitte unter "Streckenprotokoll ..." und dem "Zeitplan". (Die GPS-Genauigkeit meiner Uhr überprüfte ich zuvor auf zwei Stadionrunden (je 1 x links- und rechtsherum beim TuS Holtenau) 
 

  Rekorde beim 15. Lauf am 06.02.2011 um die 3 Leuchttürme

Teilnehmerrekord mit 78 Finishern.

Bezogen auf die bisherigen 15 Leuchttürmeläufe sorgten ein Orkan am Freitag und 58 mm Regen auf den qm am Samstag vor dem Lauf für extreme Rekorde! Viele Äste, Zweige -sogar ganze Bäume- sorgten neben viel Matsch und unzähligen - sogar tiefen- Pfützen auf vielen Streckenabschnitten für -jedoch dadurch  kurzweilige-  Crosslaufbedingungen, zumal es auch am Lauftag selbst noch weiterregnete. 

Extrem auch, daß bei Luft- und Wassertemperaturen von knapp über 0 Grad sich ein Läufer traute, ein Bad in der Kieler Förde zu nehmen. 

Wer neugierig ist und mehr erfahren möchte, kann unter "Fotoberichte" mehr von diesem Event erfahren.

Fotos von Rainer Thies findet ihr unter "Galerie Fotos 1" und "Galerie Fotos 2" sowie von Christian Hottas unter "Galerie Fotos 3" (Zum Vergrößern und wieder Verkleinern jeweils 1 x raufklicken)


 

Die Ergebnisliste mit interessanten Infos findet ihr unter "Alle Teilnehmer von......"


 


 


 

Nach oben